Projektübersicht

Die ehemalige Kirchturmuhr aus dem Jahr 1924 stammt aus der Sankt Martinkirche in Penzing. Sie war dort bis Anfang der sechziger Jahre in Betrieb. Es handelt sich hier um ein wertvolles Stück mit einem 8-Tage Gangwerk. Es soll als Schaustück in der Grundschule Penzing aufgestellt werden um der heutigen Jugend die Funktion eines mechanischen Uhrwerk sichtbar zu machen.
Mit der Restauration könnte man die Uhr gangbar machen, und so die Funktion des Freischwingerpendels beobachten.

Kategorie: Kunst und Kultur
Stichworte: Kirche Sankt Martin, Penzing, Turmuhr
Finanzierungs­zeitraum: 18.09.2018 09:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Restauration einer historischen Kirchturmuhr aus dem Jahre 1924.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das mechanische Turmuhrwerk aus dem Jahre 1924 wieder gangbar zu machen; außerdem soll die Uhr mit einem neuen Pendel ausgestattet werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es soll ein historisches Schaustück von hohem musealem Wert geschaffen werden.
Den Schülerinnen und Schüler der Grundschule sowie den Penzinger Bürgerinnen und Bürgern wird somit ein historisches Turmuhrwerk sichtbar und zugänglich gemacht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die historische Kirchturmuhr wird grundlegend saniert, repariert und mit einem neuen Pendel ausgestattet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Gemeinde Penzing mit dem ersten Bürgermeister Johannes Erhard.